Oktokopter als Flammenwerfer

Feuerspuckende Drohne brennt Müll von Stromleitungen

Kaum sind wir aus dem Winterschlaf erwacht, da erreicht uns diese Meldung aus China. Für eine Elektrizitätsgesellschaft wurde ein Oktokopter zum Flammewerfer aufgerüstet, damit der Müll von den Stromleitungen gebrannt werden kann. Plastiktüten und was der Wind sonst noch durch die Gegend bläst bleiben an den Kabeln der Stromleitungen hängen und werden so zum Problem. das Zeug mit einer langen Stange abpflücken geht nicht immer, und natürlich müsste der Strom abgeschaltet werden. Einen Hubschrauber losschicken, um eine Plastiktüte von einer Hochspannungsleitung zu pfriemeln ist vielleicht etwas übertrieben. Was also tun, wenn der Müll überhand nimmt und die Stromleitungen einfach nicht mehr schön aussehen?
Diese geniale Methode ist viel viel spektakulärer.

Der kleine Pyromane ist begeistert, und in Gedanke haben wir schon unseren Fuhrpark um so einen feuerspeienden Drachen erweitert. Dummerweise ist Deutschland ein so schönes und sauberes Land, dass hier die Stromtrassen weitestgehend ohne Plastikdekoration durch die Landschaft ziehen. Es sieht also nicht so aus, als ob wir hier auf eine neue Geschäftsidee für Drohnen gestoßen sind. Schade.

dronesurfing-octocopter-freefly-drohne

Dronesurfing, der neue Trendsport?

Drohnen treten von von winzig, über klein bis ziemlich groß und kräftig auf, und für jede Größe gibt es die passende Aufgabe.

Jetzt hat der Hersteller Freefly Systems mit einem eindrucksvollen Video gezeigt, was in ihrem Top-Produkt steckt. Der Alta 8 ist ein Oktokopter mit ca. 1,3 m Durchmesser, einer Zuladung von über 9 kg und ausreichend Schubkraft, um einen Surfer sehr flott übers Wasser zu ziehen.

Das sieht schon spektakulär aus. Auch wenn der Surfer bestimmt auf die ganz wilden Manöver verzichtet hat, damit die 18.000 Dollar Drohne nicht ins Wasser gezogen wird. Natürlich wird hier ein Profi Gerät zweckentfremdet. Eigentlich wird die Drohne für Filmkameras vom Kaliber Red, oder Arri gebaut, damit diese elegant übers Wasser (oder sonstwo) fliegen können.

Immerhin macht das Video deutlich, welche Leistung in modernen Profi-Drohnen für die Filmindustrie steckt.

Hang loose!

hang-loose-shaka
vodafone-joyce-ilg-marc-lochmann

Vodafone liefert das neue iPhone 7 per Drohne

Der CEO von Vodafone, Hannes Ametsreiter, tippt auf sein iPad und schickt das Drohnengeschwader vom Vodafone Campus in Düsseldorf auf den Weg. Pünktlich um eine Minute nach Mitternacht sollen die ersten ungeduldigen Kunden in Deutschland ihr heißersehntes iPhone 7 bekommen. Die Glücklichen waren nicht irgendwer, sondern die Social Media Stars Alex Olma (iPhoneblog.de), Simon Krätschmer (Rocket Beans TV), Joyce Ilg, Marc René Lochmann (BradeTV), Caro Daur und Farina Opoku (Novalanalove). Und natürlich wurde die Aktion Live in die Sozialen Netzwerke an die Fans gestreamt.

Alle waren völlig aus dem Häuschen, ob der tollen Geräte und der innovativen Lieferung.

Die iPhone Lieferdrohne macht Menschen einfach glücklich.

Wir sehen also, geht doch mit der Lieferung per Drohne ;)

Übrigens, wir konnten bei diesem zukunftsweisenden Projekt mitwirken.

Drohne für die Probenentnahme bei Buckelwalen

Dr. Drohne an Buckelwal, einmal niesen bitte

Aktuell sind tausende Buckelwale auf ihrer jährlichen Wanderung aus der Antarktis zum Great Barrier Reef, um sich dort zu paaren. Für die Whalewatcher und Walforscher an der Gold Coast Australiens die beste Zeit des Jahres. Jetzt ist die Gelegenheit für spektakuläre Fotos von springenden Walen und ernsthafte wissenschaftliche Arbeit, wie z.B. der Entnahme von Proben.

Doch, wie bekommt man eine Schleimprobe von einem Buckelwal? Mit einem kleinen Quadrokopter natürlich, wie sonst? In Queensland lassen Forscher die kleine Drohne über dem riesigen Meeressäuger fliegen. Daran hängt eine Petrischale und wenn der Wal kräftig prustet, ist der wertvolle Walschnief gesichert und kann im Labor analysiert werden. Dafür muss die Drohne nicht einmal auf dem Wal landen (wie in manchen Berichten erzählt wird), sondern “nur” im richtigen Moment über dem Blasloch fliegen. Das sieht nach einer richtigen Herausforderung aus. Auf jeden Fall haben wir Mitleid mit der armen kleinen Drohne.

 

Mini Drohne auf Handfläche

Neue und wichtige Anwendung für Drohnen – Pokémon Go

Eine große Überraschung ist das nicht, doch dass es so schnell geht. Nach kaum zwei Wochen Pokémon Go gibt es schon eine Mini (nein, Micro) Drohne zum Fangen von Monstern. Das könnte wirklich lustig sein, jedenfalls für eine Weile. Das wirklich Innovative an Pokémon Go nämlich, das “vor die Tür gehen” mit “den eigenen Füßen” macht doch den eigentlichen Spaß aus, und dafür muss man sich eben etwas bewegen.

Zum Glück ist die Drohne winzig und kann deshalb getrost als harmloses Spielzeug gesehen werden. Anders als der ausgewachsene Quadrokopter mit angehängtem Smartphone für den selben Zweck. Hier sieht es schon anders aus. Dieses Gerät ist wirklich nicht dafür geeignet einfach so losgeschickt zu werden.

 

img_0767

Godzilla und die Drohne

Was für ein ungleiches Rennen zwischen einem Monster (der neue Nissan GT-R mit 570 PS) und einer kleinen, niedlichen Drohne.
Der FPV Champion James Bowles, Gewinner der 2015 U.K. Nationals lieferte Ricardo Sanchez in dem Boliden ein packendes Rennen.
Ihren Spaß dürften beide auf jeden Fall gehabt haben.

– ganz im Stil von Top Gear und irgendwie cool.

Technische Daten

Nissan GT-RGT-R Drohne
Höchstgeschwindigkeit315 km/h185 km/h
Länge4.710 mm30 cm
Breite1.895 mm30 cm
Höhe1.370 mm30 cm
Gewicht1.752 kg0,7 kg
Batteriekapazität/MotorV6-Twin-Turbo1.400 mAh Lithium-Polymer 6s
Wendekreis12,2 m0,3 m
Standschub/max. Drehmoment637 Nm4,68 kg
Modell/RahmenNissan GT-RSky-Hero